Das Blog der takevalue Consulting GmbH
Suchmaschinen und SEO November 2010

Suchmaschinen und SEO November 2010

Mist, ich bin zu spät. Aufgrund der SEOkomm, SES Berlin und diverser anderer Termine habe ich aber weder mein Büro noch meinen PC so oft gesehen, wie es nötig gewesen wäre. Mein Team steuert sich zwar sehr gut ohne mich, aber leider schreibt WP noch nicht von alleine meinen Monatsrückblick…

Dennoch habe ich den Rückblick jetzt fertig. Ich verzichte auf die Beschreibung der beiden Konferenzen, die gibt es schon zu Hauf im Netzt. Und Sorry für die Kürze….

Wir hatten aber auch in unserem SEO-House schon einige Themen vorweggenommen.

Linkbuilding skalieren

Linkbuilding für große Seiten ist schwer, wenn man alles selbst machen will. Das ganze skaliert dann nur über Personal, was leider auf Dauer etwas teuer ist.

Einer der Vorteile von großen Websites ist aber, dass sie auch viele Nutzer haben. Somit bauen sich Links durch die Nutzer auf. Und ein SEO sollte in diesem Fall unbedingt versuchen die Nutzer zu aktivieren und die Verlinkung der eigenen Seite massiv zu fördern. Auf SEOmoz gab es dazu einen sehr guten Beitrag mit dem Titel: How to Get Your Community to Build Links For You

Und auch wenn sich die Ideen auf Communitys beziehen, lassen sich einige davon auch auf Informationsangebote und andere Websites übertragen. Abgesehen davon, dass größere Sites fast immer auch eine eigene Community bieten sollten.

Google Instant Previewimage

Dass ist dann doch mal eine echte Überraschung gewesen. Mit Instant Preview habe ich jetzt wirklich nicht gerechnet. Wie sich aber die Nutzung dieses Feature entwickeln wird, wird sich erst noch zeigen. Aktuell sehen wir keine Veränderung am Traffic etc.

Was aber sehr interessant ist, ist das Highlighting des Suchbegriffs in der Vorschau. Sprich, Google hat durchaus die Information über die räumliche Verortung von Inhalten auf einer Website.

Wenn aber Google weiß, ob Inhalte im Design oben oder untern oder gar hinter einem Div-Layer versteckt sind, bin ich mal auf zukünftige Linkbewertungen gespant. Vor allem die Unart wichtige Links aus Designgründen hinter Div-Layern zu parken steht damit auf dem Prüfstand. Ebenso aber die ebenfalls total grausigen Aufklapptexte. Ich habe keine Ahnung, warum Designer immer wieder auf so bescheuerte Ideen kommen. Entweder etwas ist wichtig, dann schreibe ich es auch hin. Oder es ist eben nicht wichtig, dann lasse ich es weg. Aber anderes Thema…

Wenn sich die Nutzung von Instant Preview durchsetzt, dann wird aber auch die optische Harmonie einer Seite wichtiger für die CTR in der SERP werden. Aber wie gesagt, davon ist im Moment noch nicht viel zu sehen.

Karl Kratz ist in seinem Artikel Auswirkungen von Google Instant Preview auf grundlegende Onlinemarketing Entscheidungen wesentlich tiefer in das Thema eingestiegen. Unbedingt lesen!

Nachruf auf …. ask.con

ask,com habe ich persönlich schon ewig nicht mehr benutzt. Nun werde ich auch nie wieder nutzen können, da ask,com seine indexbasierte Suche einstellen wird.

Auf wiedersehen ask! Ich werde Dich zwar nicht vermissen aber die Google SERPs werden ohne deine AdWord-Arbitrage-Anzeigen einfach nicht mehr die selben sein ;-)

Google Places

Google Places habe ich zwar bereits letzten Monat erwähnt. Die Änderungen sind aber wirklich sehr tiefgreifen. Vor allem, da erstmalig die Ergebnisse aus der organischen Suche und einer vertikalen Suche direkt zusammengefügt werden.

Für mich ein wichtiger und richtiger Schritt. Musste Google bei den klassischen OneBoxen immer entscheiden an welcher Stelle diese Art von Information relevant ist, kann Google bei Places die einzelnen Einträge miteinander verknüpfen und ein gemeinsames Ranking vornehmen.

Auch das für Suchmaschinen wichtige Problem der doppelten Listings bei der Integration vertikaler Inhalte bekommt man so direkt in den Griff. Beispiele bei denen Produkte sowohl in der ShoppingBox als auch im organischen Index sind habe einige. Für den Nutzer aber verliert ein an sich relevanter Treffer komplett jede Relevanz, wenn er den Treffer zum zweiten Mal sieht.

Dennoch ist Places noch am Anfang und Google experimentiert mit der Darstellung in den SERPs noch massiv.

Bevor ich mich aber weiter auslasse, verweise ich doch lieber auf den sehr guten Artikel von Hanns: Google Places Ranking optimieren

Social Media Signale für das Ranking

Bing und Google suchen im Moment nach Möglichkeiten die Daten aus Social Media Diensten zu nutzen um die Rankings zu verbessern. Und wie die doch eher unnütze Realtime Search von Google zeigt, ist es nicht so einfach wie man denkt.

Vor allem, da einige dieser Signale nur kurzzeitig relevant sind. ReTweets beispielsweise sind eher für Probleme rund um QDF von Interesse, da es oft um tagesaktuelle Topics geht. imageFacebook Likes aber können sich auch gerne mal auf Startseiten wie iTunes beziehen. Und die über 100k likes könnten ein dezenter Hinweis auf die Beliebtheit von iTunes sein.

Dennoch gibt es aber auch hier einige Probleme. Likes werden leichter gesetzt als Links. Und auch wenn sich mit Likes wesentlich mehr Nutzer am Voting für Websites beteiligen können als es Links ermöglichen, muss sich noch erweisen dass hier ein “mehr” auch zu besseren Ergebnissen führt.

Ich habe mich in meinem Post Social Graph, Link Graph, Ähnlichkeit und Relevanz kritisch mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich bin aber auch sicher, dass diese Signale in die Rankings einfließen werden, nur vielleicht anders als wir bisher denken.

Google und Bing haben jetzt für Search Engine Land sechs Fragen zum Thema beantwortet und auf Prometeo gibt es eine Zusammenfassung in Deutsch

Sonstiges

Optimieren für Google TV – Wer schon mal anfangen will

Wichtige Aussagen von Matt Cutts auf der PubCon – Für alle, die (wie ich) nicht da waren

blekko ist jetzt offen – Und für SEOs auch ganz nützlich. Ob es aber älter als ask.com wird???

1o SEO-Extensions für Chrome – und ich habe wirklich fast alle schon gehabt….

Erster SEO-Ausblick 2011 von Julian – Und ich kann nur zustimmen!


Interesse an SEO-Schulungen? Dann werfen Sie einen Blick auf mein Schulungsangebot: SEO Schulungen: Suchmaschinenoptimierung erfolgreich im Unternehmen etablieren SEO Workshop
VN:F [1.9.22_1171]
Artikel bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

12 Responses to Suchmaschinen und SEO November 2010

  1. SEO Post sagt:

    Inhouse SEO: Suchmaschinen und SEO November 2010 http://goo.gl/fb/YvqeV

  2. bins sagt:

    Suchmaschinen und SEO November 2010: Mist, ich bin zu spät. Aufgrund der SEOkomm, SES Berlin und diverser andere… http://bit.ly/hJFBVc

  3. Suchmaschinen und SEO November 2010 | Inhouse SEO http://bit.ly/fEKW2d #SEO

  4. bins sagt:

    Suchmaschinen und SEO November 2010 | Inhouse SEO: Und ein SEO sollte in diesem Fall unbedingt versuchen die Nut… http://bit.ly/fJhH9u

  5. #seo : Suchmaschinen und SEO November 2010 | Inhouse SEO http://bit.ly/ij8w2a

  6. Suchmaschinen und SEO im November 2010: http://bit.ly/gQPD1h

  7. Suchmaschinen und SEO im November 2010 von @termfrequenz: http://bit.ly/gQPD1h via @seounited

  8. Mark sagt:

    Schöner Rückblick, etwas fehlerhaft aber dieser Satz:
    “Wenn aber Google weiß, ob Inhalte im Design oben oder untern oder gar hinter einem Div-Layer versteckt sind, bin ich mal die Zukunft versteckt.”

  9. admin sagt:

    Hallo Mark,

    Danke für den Hinweis, war ich mal wieder mit den Gedanken schneller als es gut ist. Habe es korrigiert.

  10. Martin Molch sagt:

    Eine weitere Schwierigkeit beim Linkbuildung für große Sites: Webmaster riechen immer sofort Geschäft und verlangen eine finanzielle Entschädigung. Durch komplizierte Einkaufsprozesse ist es einem großen Unternehmen aber fast unmöglich, tausende Webmaster zu entlohnen.

  11. SEO Frank sagt:

    Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Linkbuilding via Twitter und kann es jedem nur empfehlen. Man muss nur eben immer wieder was neues interessantes auf seiner Seite haben.

  12. jens sagt:

    @Martin: Das Problem lässt sich aber mit etwas Willen lösen. Haben wir ja auch hinbekommen. Und als Konzern sollte man immer erst mal seine echten Geschäftskontakte nutzen. Vor allem wir haben ein sehr großes Netzwerk. Größer als Netzwerke, die Agenturen zur Verfügung haben.

Hinterlasse eine Antwort